18. September 2012

Noch immer Nachholbedarf der älteren Internetnutzer

Gemäss den neuesten Statistiken für Deutschland und die Schweiz gibt es nach wie vor einen deutlichen Unterschied zwischen den Altergruppen. Wie die Initiative D21 in ihrem aktuellen “(N)ONLINER Atlas 2012″ feststellt, nutzen in Deutschland in der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen nun mehr als 60 Prozent das Internet. In der Schweiz waren es schon vor einem Jahr mehr als 60%. Nach der neuesten Statistik der Bundesverwaltung ist nun aber erstaunlicherweise die Nutzung dieser Altersgruppe in der Schweiz etwas zurückgegangen. Den nach wie vor stärksten Zuwachs an Nutzern zeigt die Altersgruppe der über 70-jährigen, die allerdings auch den grössten Rückstand hat. In beiden Ländern sind es etwa 28%.

Immer mehr ältere Verbraucher gehen mit Smartphones und Tablet-PCs ins Netz. Besonders letztere bieten weit weniger technische Barrieren und erleichtern bisherigen Nonlinern den Zugang zum Internet. Auch Soziale Netzwerke erfreuen sich bei Senioren zunehmender Beliebtheit.

Lesen Sie mehr auf seniorweb.ch.

Fusszeile

Share |
|  RSS feed