Universität Ulm, ZAWiW

Das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm ist Verantwortlich für die Entwicklung und die wissenschaftliche Begleitung innovativer Bildungsprogramme und neuer nachberuflicher Tätigkeitsfelder für (ältere) Erwachsene. Das ZAWiW wurde im März 1994 gegründet und organisiert die zweimal jährlich stattfindenden “Jahreszeitenakademien” für Menschen im dritten Lebensalter und davor. Zwischen 700 und 1000 Seniorstudierende nehmen an diesen Jahreszeitakademien jeweils teil; dazwischen arbeiten viele der Senioren/-innen in einem der Arbeitskreise Forschendes Lernen aktiv mit. Die Ergebnisse werden in Form von Publikationen, Ausstellungen, Webseiten, etc. einer breiten Öffentlichkeit zu Verfügung gestellt. In verschiedenen Generationen übergreifenden Projekten werden verschiedene Formen des Dialogs der Generationen und des Kompetenz- und Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen (intergenerationelles Lernen) erprobt.

In Baden-Württemberg initiierte das ZAWiW das Qualifizierungsprojekt “Senior-Internet-Helfer/-innen”, aus dem das Netzwerk sii Baden-Württemberg und zahlreiche Senior-Internet-Initiativen in ganz Baden Württemberg hervorgegangen sind. Auf bundesweiter Ebene profilierte sich das ZAWiW mit der Gründung des “Virtuellen und realen Lern- und Kompetenz-Netzwerks älterer Erwachsener” (vile-netzwerk.de), ausgelobt durch den Otto-Mühlschlegel-Preis 2010, sowie mit seinem Projekt “LernCafe“, „Ausgewählter Ort 2011“ im Land der Ideen.

Das ZAWiW koordiniert ausserdem zahlreiche europäische Modellprojekte, wie z.B. das “European Network Learning in Later Life” (LiLL), das Grundtvig-Projekt “Self-organised Learning in Later Life” (SoLiLL), oder “eLiLL – eLearning in Later Life” aus dem eLearning-Programm.

Universität Ulm
ZAWiW

Diese Seite existiert auch auf: Englisch
Kontaktperson:
Markus Marquard M.A. markus.marquard@uni-ulm.de
Tel.: 0731/50-23200
Fax: 0731/50-23197

Fusszeile

Share |
|  RSS feed