Freie Fahrt ins Internet

Logo "Freie Fahrt ins Internet"

Das Internet spielt für das soziale Leben älterer Nutzer eine wichtige Rolle. 82 Prozent der älteren Anwender machen nach eigenen Angaben nur positive Erfahrungen mit anderen Internetnutzern. Für ältere Nutzer werden Internet-Communities immer attraktiver. Nur jeder Dritte ab 65 nutzt das Internet. Das ergab eine Erhebung von Bitkom und dem Meinungsforschungsinstitut Aris. Aber “wer einmal vernetzt ist, macht dabei in aller Regel hervorragende Erfahrungen”, wird festgestellt. Die sogenannten “Silver Surfer” geben dem Internet Bestnoten: So sagen 95 Prozent, das Internet sei ein Gewinn durch nützliche Informationen, 90 Prozent betrachten das Netz als Plus an Flexibilität, und 86 Prozent sehen es als Gewinn für ihre Lebensqualität. Das internationale Projekts TAO (“Third Age Online“) hat sich zum Ziel gesetzt, älteren Menschen den Zugang zu den sozialen Netzwerken im Internet wie seniorweb.ch zu erleichtern. Als Partner in diesem Projekt unter Leitung der Berner Fachhochschule beteiligt sich seniorweb.ch mit zahlreichen Aktivitäten unter dem Slogan „Freie Fahrt ins Internet“. Mit einem Infostand in Coop-Eikaufszentren, günstigen Einführungskursen, Supportangeboten für seine Mitglieder und Unterstützung durch freiwillige Internethelfende sollen Ängste und Hemmungen abgebaut werden.

Nach den erfolgreichen Aktivitäten im Berner Wankdorf Center und im Coop Einkaufszentrum Kreuzlingen wird das Projekt 2012 ausgeweitet auf andere Standorte und durch ergänzende Angebote nachhaltiger gestaltet.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie der offiziellen Webseite von Seniorweb.ch.

Umgang mit Senioren (ZAWiW)

Diese Seite existiert auch auf: Englisch

Fusszeile

Share |
|  RSS feed