30. April 2013

Workshop in Ulm: Online-Communities im Praxis-Austausch mit Senioren-Organisationen

plenum_communities_kl

Am 15. Mai diskutieren Betreiber von Online-Communities in Ulm mit Senioren-Organisationen Strategien und Massnahmen, wie die Zielgruppe 50+ erfolgreich in die virtuelle Welt geführt werden kann.

Praktikable und nachhaltige Strategien zur Einbindung und Aktivierung der „Zielgruppe 50+“ werden am 15. Mai in Ulm (Deutschland) diskutiert. In der Villa Eberhard diskutieren Betreiber von namhaften Online-Communities mit Senioren-Organisationen und Bürger-Initiativen, wie ältere Menschen von Communities profitieren und an ihnen aktiv partizipieren können. Gesucht werden konkret umsetzbare Massnahmen.

In Online-Communities erweitern Menschen jeden Alters ihren sozialen Handlungsspielraum und werden in die Lage versetzt, sich an Wertschöpfungs-Prozessen zu beteiligen. Allerdings zeigen verschiedene Untersuchungen, dass ältere Erwachsene diese Möglichkeiten erst teilweise nutzen. Zudem werden die Chancen von Communities häufig unterschätzt. Damit stellt sich deren Betreibern die Herausforderung, wie sich auch Menschen über fünfzig Jahren vermehrt einbinden lassen. Nicht zuletzt geht es um die Nutzbarmachung von Erfahrungen und Kompetenzen der Generation 50+.

Am Workshop stellen Input-Vorträge erfolgreiche Lösungsansätze wie seniorbook.de oder Silberwissen vor. Thematisiert werden die Rolle von „Freiwilligen als Erfolgsfaktoren einer Community“ oder „Web-Strategien zwischen Ehrenamt und Werbebanner“. Fachleute aus Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden präsentieren neueste Forschungserkenntnisse. Zudem bietet der Workshop hervorragende Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten.

Videoclips und Präsentationen zum Workshop finden Sie hier.

Diese Seite existiert auch auf: Englisch

Fusszeile

Share |
|  RSS feed