14. Juni 2013

Zusammenfassung des TAO-Workshops in Ulm

TAO_blog-2

Am 15. Mai kamen in der Villa Eberhardt in Ulm Verantwortliche von Online-Communities und Senioren-Organisationen mit Senioren und Seniorinnen zusammen und diskutierten gemeinsam, wie die Zusammenarbeit und der Austausch über das Internet das Leben älterer Menschen bereichern können. Der Workshop wurde vom Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW) der Universität Ulm in Zusammenarbeit mit der Berner Fachhochschule organisiert.

Die Präsentationen sowie eine kurze Zusammenfassung des Inhalts der beim Workshop gehaltenen Vorträge stehen hier zur Verfügung. Auch als Videoclips können sie im Youtube channel des ZAWiW angesehen werden.

Markus Marquard (ZAWiW | Universität Ulm): “Wie Online-Communitys das Altern bereichern”
Wie können die persönlichen Bedürfnisse und Motive der heterogenen Gruppe der Älteren in ihrer Internetnutzung berücksichtigt werden, so dass Online-Communities mit der Lebenswelt älterer User verknüpft werden und eine Bereicherung darstellen können?
Präsentation herunterladen


Verena Simon & Frieder Leipold (Seniorbook AG): “Seniorbook.de – Ein Netzwerk zwischen schrill und beige”
Vorstellung des 2011 gegründeten Internetportals seniorbook, welches sich inhaltlich direkt an der Zielgruppe Menschen ab 45 orientiert und das Ziel hat, Menschen zu vernetzen und zu verbinden.
Präsentation herunterladen


Alexander Wild (Feierabend.de): “Feierabend.de – 15 Jahre Feierabend.de – Web 3.0 als Win-Win Strategie zwischen Ehrenamt und Werbebanner”
Vorstellung Deutschlands erfolgreichster Senioren-Online-Community mit über 170.000 Mitgliedern.
Präsentation herunterladen


Dr. Elvira Schmidt (Wikimedia Deutschland): “Silberwissen – Wissen in der Wikipedia teilen”
Wikimedia Deutschland e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich für die Förderung Freien Wissens einsetzt. Seit 2008 verfolgt Wiki¬media Deutschland unter anderem das Ziel, die Beteiligung von älteren Menschen in den diversen Wikimedia-Communities (Wikipedia, Wikiversity, usw.), die heute von jüngeren Nutzern dominiert werden, zu fördern.
Präsentation herunterladen


Elisabeth Weinberger (Seniorweb.nl): “SeniorWeb.NL – Freiwillige als unverzichtbarer Erfolgsfaktor einer Community”
SeniorWeb ist eine Non-Profit-Organisation und in den Niederlanden mit rund 140.000 Mitgliedern ein sehr beliebtes Onlineportal für Senioren und Seniorinnen.
Präsentation herunterladen


Rüdiger Glott (MERIT | Universität Maastricht): “Third Age Online – Praxisorientierte Resultate und Handlungsempfehlungen”
In seinem Vortrag verknüpfte der Bussinessexperte Daten zum demographischen Wandel mit zukunftsweisenden Geschäftsmodellen für ältere Erwachsene. Die Aktivierung von SeniorInnen darf in einem wirtschaftlichen Kontext nicht nur auf diese persönlich zielen, sondern muss auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Institutionen mit einbeziehen.
Präsentation herunterladen


Ergebnisse aus den ebenfalls im Rahmen des Workshops abgehaltenen Arbeitsgruppen zu den Themen erfolgreiche Strategien für die Öffentlichkeitsarbeit, Motivation neuer Mitglieder, Aktivieren der bestehenden Mitgliederbasis, Management von freiwilligen Unterstützern, Entwicklung von Geschäftsmodellen sowie Benutzerfreundlichkeit von Online-Plattformen fließen in die Erweiterung des TAO-Handbuchs ein und können in Kürze öffentlich abgerufen werden: http://en.wikiversity.org/wiki/TAO/Handbook.

Diese Seite existiert auch auf: Englisch

Fusszeile

Share |
|  RSS feed